5. Brief – 13. Juni 1942

SIS-Brief05_Starless-in-Stalingrad-Dokumentarisches-Labor2

– 5 –

Rußland, den 13.6.42

Mein lieber guter Engel!

Ich hatte erst vor, Dir morgen am Sonntag zu schreiben. Aber da ich gerade etwas freie Zeit habe, will ich Dir eine Karte schreiben.

Hier ist eine Bullenhitze und eine besonders große Mückenplage. Vor diesen Biestern ist man nicht sicher. Nachts muß man sich die Decke über den Kopf ziehen, um nicht zu sehr gestochen zu werden. Ich habe schon eine Unmenge solcher Stiche.

Viel Schlaf hat man nicht, da man eine über die andere Nacht Wache stehen muß. Hier treiben sich nämlich viele organisierte Partisanenbanden herum, die schon des öfteren die Schienenstränge gesprengt haben.

Sage bitte Dr. Schmidt noch mal meine Feldpostnr. xxxxx. Ich glaube, ich hatte ihm das letzte Mal mitgeteilt, daß sie xxxxx lauten würde. Hoffentlich gelingt es ihm, mich von Deiner Niederkunft telegrafisch zu verständigen.

Für heute die herzlichsten Grüße und 1000 Küsse,

Euer Vati

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s